Agentur MIR
ÜBER UNS   KONTAKT
GESTALTUNG . KOMMUNIKATION . PROJEKTE . CHRONOLOGIE . KALENDER
 

     
 
heute-2015 Blog
Fahrrad, Design & Kultur
 
Seit 2015 schreibt H. Wohlrab den Blog über Fahrradkultur in Berlin und anderswo.
 
Zum Blog >>
 
     

     
 
2018 - 2016
SUSI POP
SUSI POP - Das Floss der Medusa
 
Erarbeitung der Crowdfundingkampagne zur Produktion der Cover-Version durch SUSI POP des monumentalen Gemäldes des französischen Malers Théodore Géricault (1791-1824) "Szene eines Schiffbruchs" aus dem Jahr 1819.
Mehr >>
 
     

     
 
2016
Tobias Hauser
CETTE TERRE EST LIBRE
 
Aufbau der Ausstellung von Tobias Hauser "cette terre est libre" im Künstlerhaus Bethanien.
Mehr >>
 
     

     
 
2014
Zwinger Galerie
MY UNCLE SAM
 
Co-Kurator der Ausstellung in der ZWINGER Galerie, Berlin.
Mehr >>
 
     

   
 
2014
Thomas Keller
CETTE TERRE EST LIBRE
 
Unterstützung bei der vor-Ort-Produktion der Fotodokumentation der Skulptur "cette terre est libre" von Tobias Hauser.
Mehr >>
 
     

   
 
2011-2008
Galerie KVANT
 

Die Galerie KVANT war von 2008 bis 2011 das wichtigste Modul der Agentur MIR.

Mehr >>
 
     

   
 
2010
Thomas Keller
CASPAR, SPLITTER
 
Ein Film von Thomas Keller.
Mehr >>
 
     

     
 
2010 Ruinenbaumeister
Ruine als Idee
 
Ein Gespräch von Lukas Feireiss mit Dr. Peter Funken im Rahmen der Ausstellung "Ruinenbaumeister" in der Galerie Kvant in Berlin-Kreuzberg.
 
     

     
 
2010
Null
"Auf dem Weg zur Null"
Dr. Peter Funken im Gespräch mit René Pollesch
 
Ein Film der BEWEGUNG NURR in Zusammenarbeit mit Christine Weber.
 
Kamera: Andreas Deinert, Ton: Anna Kremser, Schnitt: Max Kerkhoff
 
     

   
 
2010-2009
ROHSTOFF ARBEIT - raw material employment
 

Konzeption des es Programms ROHSTOFF ARBEIT zur Theaterproduktion von Mia Kaspari & Company "Recht auf Arbeit - eine Bustour ins Jahr 2022" nach Rolf Hochhuth.

Mehr >>
 
     

     
 
2009
LAST TUESDAY
 

Die Agentur MIR gab in den Räumen der Galerie Kvant Regisseuren und Regisseurinnen, Performern und Performomerinneneine Plattform experimenteller Inszenierung von literarischen Texten, Hörspielen, Theaterperformance, etc.. eine Basis Inszenierung mit minimalistischer Präsentation zur realisieren. Die Nähe zum Publikum und die Vermittlung von nicht im Mainstream beheimateten Themen stand im Fokus der Inszenierungen.

   
 
No.5: Lothar W. - Requiem für einen Pilzesucher oder Erinnerung an einen deutschen Dichter Mehr >>
     
No.4: David Foster Wallace - Kurze Interviews mitt fiesen Männern Mehr >>
     
No.3: BRENNT PARIS? oder sie lebt noch, die Commune ! Mehr >>
     
No.2: La La La Mehr >>
     
No.1: CET ENFANT von Joël Pommerat Mehr >>
 
     

     
 
2009-2008
embedded art. Kunst im Namen der Sicherheit
 
Technische Realisation der Ausstellung Embedded Art. Kunst im Namen der Sicherheit in der Akademie der Künste am Pariser Platz in Berlin für BBM (Beobachter der Bediener von Maschinen) durchgeführt.
Mehr >>
 
     

     
 
2008
NULLDREI goes Lange Buchnacht
 
Die Redaktion des NULLDREI-Magazins (Stadionheft des SV Babelsberg 03) zu Gast bei der Agentur MIR.
Mehr >>
 
     

     
 
2008
embedded art. Kunst im Namen der Sicherheit
 
Olaf Arndt, Janneke Schönenbach und Moritz von Rappard berichten über die 2008 in der Akademie der Künste am Pariser Platz in Berlin geplante Ausstellung zum Verhältnis der probagierten Sicherheit, der vereinnahmten Kunst und deren Rezeption.
 
     

     
 
2008-2006
SHOT - a breakdown in gun violence
 
Ausstellungsprojekt für die Schweizer Nicht-Regierungsorganisation Small Arms Survey.
 
     

     
 
2007
DIE MILLIONENOMA
 

Organistation des Gastspiels der Theatergruppe des HSV Rottenegg in Berlin.

Mehr >>
 
     

     
 
2005-2002
DAS ERSTE MAL
 

Die Lesereihe DAS ERSTE MAL stellte Theaterstücke vor, die in Deutschland noch nicht aufgeführt wurden.

Die ausgewählten Theaterstücke wurden von RegisseurInnen und Schauspieler/innen erarbeitet, wobei die Präsentationsform je nach Form und Inhalt der Texte variiert.

Mehr >>
 
     

     
 
2003
EXTREMITIES von William Mastrosimone
 

Produktion der Theaterinszenierung am Theater Zerbrochene Fenster in Berlin-Kreuzberg.

Mehr >>
 
     

     
 
2004-2003
7 MOMENTE IM FRÜHLING
 

Erarbeitung der Konzeption für eine Veranstaltungsreihe, in deren Mittelpunkt der 1968 entstandene sowjetische Filmklassikers "Siebzehn Augenblicke eines Frühlings" stehen sollte.

Mehr >>
 
     

     
 
2003
DIS-POSITIV
 

Zur Produktivität von Kunst und Diskurs - Ein internationales Kunstprojekt von Richard Jochum

Barbara Barsch: Fragen an die Agentur für Forschung und Abenteuer, mit Wolfgang Blaum, Paula Böttcher, Gottfried Müller und Heinz E. Wohlrab

staatsbankberlin

 
     

     
 
2003
MOLLY SWEENEY von Brian Friel
 

Produktion der Theaterinszenierung am Theater Unterm Dach in Berlin-Prenzlauer Berg.

Mehr >>
 
     

     
 
2003
Die geliebte Stimme nach Jean Cocteau
 

Theaterperformance mit Maria Baton

Regie: Heinz E. Wohlrab

BUNKER unter dem ALEXANDERPLATZ, Berlin

 
     

     
 
2001-2002
KULTURLANDSCHAFT
 

Für designo e.V., Berlin, wurde 2001 und 2002 das Konzept für Ausstellungen im öffentlichen Raum erarbeitet.

Mehr >>
 
     

     
 
2001
TV-DINNER
 

Organisation und Koordination der Performance des norwegischen Konzeptkünstlers Lars Ramberg und der in New York lebenden Künstlerin Camilla Egg.

Mehr >>
 
     

     
 
2001-2000
CAFÉ MOSCOW BERLIN
 
Cafe Moscow

Das künstlerische Konzept und die konzeptionelle Utopie für das Berlin Café Moskau wurden erarbeitet durch die moscowboys.

moscowboys war das Label für den norwegische Konzeptkünstler Lars Ramberg und Heinz E. Wohlrab (ab 2001 Agentur MIR).

Für das internationale Kommunikationskonzept konnte die norwegische Internet- und Softwarefirma marchfirst gewonnen werden

Das Architekturkonzept wurde durch Daniel Roth erarbeitet.

Mehr >>
 
     

noch oben